Über Generationen weitergegeben: Schönheitsgeheimnisse von Müttern und Töchtern

Mütter und Töchter teilen viele Geheimnisse! Weitergegebene oder vererbte Vertraulichkeiten, unter denen Schönheitstricks einen ganz besonderen Platz einnehmen. L'Occitane hat sich auf den Weg gemacht, um bei einem informellen Treffen mit vier Mutter-Tochter-Gespannen aus der Provence über ihre Visionen von Schönheit und ihre Schönheitsrituale zu sprechen. Wie die Mutter, so die Tochter?
Von L'Occitane en Provence

Danielle (60 Jahre) & Morgane (31 Jahre)

Ihr Schönheitsgeheimnis: Hausgemachtes. Für die beiden ist Schönheit etwas, das man teilt. Seit Generationen geben die Frauen dieser Familie vietnamesischer Herkunft ihre Schönheitsrituale aneinander weiter. „Zur Behandlung von Akne halbiert man eine Zitrone und reibt dann mit der Fläche der Zitronenhälfte über die Haut. Das ist eine Technik, die ich seit meiner Jugend anwende und die ich an meine Töchter weitergegeben habe“, erzählt Danielle. In ihrer Küche finden sich neben Kochrezepten auch die ihrer hausgemachten Peelings. „Ein Peeling aus Kaffeesatz, vermischt mit ein bisschen Öl und Seife, ist genial“, verrät Morgane.

Sie lachen, sind Komplizinnen, machen Späße ... Eine Haltung, die ihre Vision der Schönheit widerspiegelt. „Der Blick, das Lächeln, die innere  Haltung“, das sind für Danielle und Morgane drei ausschlaggebende Elemente einer schönen Frau.

Danielle (60 ans) & Morgane (31 ans)
© Sonia Schlaeintzauer

Margot (54 Jahre) & Célia (20 Jahre) 

Ihr Schönheitsgeheimnis: die Haut tiefenwirksam pflegen. Wie aus einem Mund nennen Margot und Célia die drei goldenen Regeln, die sie gemeinsam aufgestellt haben: „Zuallererst ist es wichtig, den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen, indem man einen Liter Wasser pro Tag trinkt, dann sollte man regelmäßige Gesichts-, Körper- und Haarpflege betreiben und zudem verwenden wir noch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel.“

Allerdings ist ihre Vision von Schönheit nicht auf diese Routine beschränkt, die „ein bisschen bio-orientiert“ ist. Zum Schönsein gehört für sie auch die berühmte Fußmassage, mit der die Mutter ihre Tochter verwöhnt, wenn diese einen kleinen Durchhänger hat. Oder auch, wie Margot neuerdings, wieder Sport zu treiben und daran zu denken, sich sonntags zu schminken, um sich selbst, ihrer Tochter und allen, die ihr nahe sind, zu gefallen. 

Margot (54 ans) & Célia (20 ans)
© Sonia Schlaeintzauer

Katia (45 Jahre), Clara (15 Jahre) & Ornella (13 Jahre) 

Ihr Schönheitsgeheimnis: ein gesunder Lebensstil, der sowohl ihre Pflegeprogramme als auch ihren Alltag betrifft. Die drei Brünetten haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Schönheitsgewohnheiten, aber was die Geheimnisse für eine schöne Haut betrifft, sind sie sich einig. Fast im Chor verkünden sie diese: „Acht Stunden schlafen, jeden Tag Zeit im Freien verbringen, Sport treiben und niemals das abendliche Ritual ausfallen lassen: eine Tiefenreinigung und eine gute Feuchtigkeitscreme.“

Neben diesen unverzichtbaren Gemeinsamkeiten hat jede ihr eigenes abendliches Schönheitsritual vor dem Schlafengehen. Ornella bürstet sich die Haare und trägt stets Lippenbalsam auf, Clara cremt ihre Beine mit Feuchtigkeitspflege ein und Katia versäumt es nie, sich abzuschminken und ihre Haut sorgfältig zu reinigen. Zahlreiche kleine Dinge, die „zu einer schönen Person im umfassenden Sinne des Wortes beitragen“, wie Katia es treffend ausdrückt.

Katia (45 ans), Clara (15 ans) & Ornella (13 ans)
© Sonia Schlaeintzauer

Anne-Marie (55 Jahre) & Émilie (35 Jahre)

Ihr Schönheitsgeheimnis: morgens ein Blütenwasser auf das Gesicht auftragen, um die Haut frisch und wohlriechend zu wecken.  Als sie jünger war, beobachtete Émilie, wie ihre Mutter ihre Haut mit Blütenwasser aus Kornblume oder Kamille einrieb. „Als Teenager habe ich mir angewöhnt, ihr Produkt auszuborgen und sie zu imitieren. Seither gehört dies zu meiner morgendlichen Routine.“ Eine Routine, die sie mit duftendem Orangenblütenwasser an ihre Bedürfnisse angepasst hat. Aber hier hören die Ähnlichkeiten längst nicht auf!

Sie teilen dasselbe Ideal von natürlicher Schönheit, die „eher durch die innere Haltung als durch Tricks und Kniffe entsteht“ und amüsieren sich darüber, wie sie ihre Geschichtscreme auf die gleiche Weise auftragen. Mutter und Tochter massieren das Gesicht mit einer Handbewegung in Form einer „2“ von der Stirn bis zu den Wangen. „Das ist witzig, denn bevor wir darüber gesprochen haben, ist es mir nie aufgefallen, dass ich genau das Gleiche mache. Das zeigt, wie eng die Verbindung zwischen Müttern und Töchtern doch ist!“, verrät Émilie.

Anne-Marie (55 ans) & Émilie (35 ans)
© Sonia Schlaeintzauer

Neueste Articel

Die schönsten Strände der Provence

Die schönsten Strände der Provence

Mitten in einer Bucht verborgen oder nur wenige Schritte von der Stadt gelegen: Die Strände der Provence stehen exotischen Reisezielen in Nichts nach. Werfen wir einen genaueren Blick auf den endlosen feinen Sand und das azurblaue Meer, wo Sie herrliche Stunden der Entspannung direkt am Wasser genießen können.
Die schönsten Terrassen der Provence

Die schönsten Terrassen der Provence

Bepflanzte oder schattige Terrassen, Terrassen am Meer oder in den Bergen: Terrassen gehören eindeutig zu unseren Lieblingsplätzen im Sommer. L'Occitane enthüllt Ihnen die besten Adressen der Provence, wo Sie für die Dauer einer sonnigen Pause Dolcefarniente genießen können.