Apotheker: ein Beruf, der wieder in Mode kommt.

Der Beruf des Apothekers ist ein Gewerbe von früher, das heute, angesichts der wachsenden Begeisterung für die vielfältigen wohltuenden Eigenschaften der Natur und insbesondere der Pflanzen, ein wahres Comeback feiert.
Von Mélissa Darré

Der Beruf des Apothekers bzw. des Pharmazeuten hat in den letzten Jahren zunehmend neue Anhänger einer „grünen“ Lebensweise gewonnen. Man stellte sich den Apotheker gemeinhin als Hersteller von Heilmitteln vor, der bis heute ein einzigartiges, traditionelles Know-how verkörpert. Diese Praktik wurde ihm lange Zeit vom Pflanzenheilkundler streitig gemacht, dessen Status aber Mitte des 20. Jahrhunderts verschwand. Daraufhin übernahm der Apotheker das Beratungsmonopol in diesem Bereich.

Auf jeden Fall besaß er einen Sinn für alles Authentische, den viele Mitglieder des Berufsstands auch heute noch fortbestehen lassen möchten. Dies gilt besonders in der Provence, wo die Wohltaten von Heilpflanzen seit Jahrhunderten von allen geschätzt werden. Es gibt zahlreiche Geheimrezepte von früher, die mit Sorgfalt von diesen leidenschaftlichen Anhängern für eine Entgiftungskur, als biologische Nahrungsergänzung oder als Alternative zu ärztlich verordneten Medikamenten weitergegeben werden.

So werden beruhigender Lavendel, immunisierender Thymian, entgiftende Rose und viele andere mehr in Form von köstlichen Kräutertees oder betörenden ätherischen Ölen angeboten – „Wundermittel“, die den Alltag verbessern und die kleinen Wehwehchen heilen sollen. Die Verheißung einer Rückkehr zu den Ursprüngen, die für Apotheker sicher sehr vielversprechend wird ...

Apotheker: ein Beruf, der wieder in Mode kommt.
Apotheker: ein Beruf, der wieder in Mode kommt.
Der Beruf des Apothekers bzw. des Pharmazeuten hat in den letzten Jahren zunehmend neue Anhänger einer „grünen“ Lebensweise gewonnen
© Fotolia - Txakel

Neueste Articel

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

Nach dem Urlaub möchten Sie die Wohltaten des Sommers, wie diesen herrlich goldenen Teint vom Sonnenbaden, möglichst lange bewahren. L’Occitane verrät Ihnen, mit welchen Schönheitsritualen Sie nach den Ferien möglichst lange strahlen.
Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Ein guter Schlaf ist für das innere Gleichgewicht unabkömmlich und spielt eine entscheidende Rolle bei unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden. Im Hochsommer ist es wegen der Zeitumstellung und der hohen Temperaturen ganz und gar nicht selbstverständlich, geruhsamen Schlaf zu finden. Hier finden Sie Tipps von L’Occitane, damit Sie mühelos in Morpheus Arme sinken können.
Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Das Faulenzen im feinen Sand gehört zu den süßen Verheißungen des Sommers. Um auch langfristig von den wohltuenden Eigenschaften des Strands profitieren zu können, verrät Ihnen L'Occitane jene Fehltritte, die Sie nach einem Tag am Meer vermeiden sollten. Befolgen Sie die Tipps!