Die Glasfabrik von Biot: provenzalisches Know-how

Die 1956 gegründete Glasfabrik von Biot hat nichts von ihrer Pracht eingebüßt. Sie ist auf der ganzen Welt bekannt und erweist dem provenzalischen Kunsthandwerk auch heute noch ihre Ehre.
Anaïs Chabalier

In der Provinz gehören Weinberge und Olivenhaine zum gängigen Landschaftsbild. Deshalb konnte sich in dieser Region schon vor Jahrtausenden die Glastradition entfalten. Zum Abfüllen von Olivenöl und Wein haben sich die Glasbläser in Südfrankreich angesiedelt. Dieser Brauch ist im Laufe der Jahrhunderte verloren gegangen, bis er 1956 neu auflebte.

In diesem Jahr gründete Eloi Monod, Keramik-Diplomingenieur der École de Sèvres, die Glasfabrik von Biot. Hier lässt er die Technik des Blasenglases wieder aufblühen und macht aus dem, was einst als Makel galt, ein wahres Markenzeichen. Eine neue Generation von Glasbläsern eignet sichdiese Technik an, wobei sie das Glas bei der Glasschmelze mit Karbonat bestreuen. Durch diese Geste entstehen kleine Bläschen, denen die Glasfabrik von Biot ihr Renommee verdankt.

Heute leitet die Familie Lechaczynski diesen legendären Ort. Sie innoviert auch weiterhin unermüdlich und hebt den Wert der Arbeit der Glasbläser dabei gekonnt hervor. In der Glasfabrik von Biot ist jedes Objekt einzigartig, da jede Blase einem Atemzug entspricht. Karaffen, Kerzenleuchter, Vasen... Die Kreationen erweisen der jahrhundertealten Tradition und dem typisch provenzalischen Know-how ihre Ehre.

La verrerie de Biot
5 Chemin des Combes
06410 Biot
Tel: +33 (0) 4 93 65 03 00
www.verreriebiot.com
La verrerie de Biot
La verrerie de Biot
In der Glasfabrik von Biot ist jedes Objekt einzigartig, da jede Blase einem Atemzug entspricht
© Thinkstock - Christian Musat
La verrerie de Biot
La verrerie de Biot
Karaffen, Kerzenleuchter, Vasen... Die Kreationen erweisen der jahrhundertealten Tradition und dem typisch provenzalischen Know-how ihre Ehre
© La verrerie de Biot

Neueste Articel

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

Nach dem Urlaub möchten Sie die Wohltaten des Sommers, wie diesen herrlich goldenen Teint vom Sonnenbaden, möglichst lange bewahren. L’Occitane verrät Ihnen, mit welchen Schönheitsritualen Sie nach den Ferien möglichst lange strahlen.
Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Ein guter Schlaf ist für das innere Gleichgewicht unabkömmlich und spielt eine entscheidende Rolle bei unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden. Im Hochsommer ist es wegen der Zeitumstellung und der hohen Temperaturen ganz und gar nicht selbstverständlich, geruhsamen Schlaf zu finden. Hier finden Sie Tipps von L’Occitane, damit Sie mühelos in Morpheus Arme sinken können.
Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Das Faulenzen im feinen Sand gehört zu den süßen Verheißungen des Sommers. Um auch langfristig von den wohltuenden Eigenschaften des Strands profitieren zu können, verrät Ihnen L'Occitane jene Fehltritte, die Sie nach einem Tag am Meer vermeiden sollten. Befolgen Sie die Tipps!