Weihnachten in der Provence: die Tradition des Cacho-Fio (Christklotz)

Es handelt sich hierbei um eine sehr alte Tradition, die auch heute noch in manchen provenzalischen Familien oder Gemeinden aufrechterhalten wird: den Christklotz. Bei diesem Brauch wird ein Holzscheit vom Ältesten und dem Jüngsten der Anwesenden in einem Ritual entzündet, das eine Anspielung auf den nahenden Jahreswechsel ist.
Angélique Jurquet

Weitaus weniger bekannt als der Brauch vom „Gros Souper“ (großes Abendessen) oder der „13 Desserts“ ist der Cacho-Fio oder Cacho-Fue, was wörtlich „anzünden“ bedeutet, eine sehr alte provenzalische Weihnachtstradition, bei der sich die ganze Familie um dem Kamin versammelt. Der Älteste und der Jüngste der Anwesenden tragen gemeinsam einen Holzscheit eines Obstbaums herbei, häufig von einem Kirsch- oder Olivenbaum, und entzünden ihn zusammen, nachdem sie ihn dreimal um den Tisch getragen haben, der von drei Tischtüchern bedeckt wird (die Drei symbolisiert die Dreifaltigkeit in der katholischen Kirche).

Dieses Ritual wird von einem kleinen Gebet begleitet, das vom Familienältesten aufgesagt werden muss, während er den Holzklotz dreimal mit Glühwein oder Olivenöl übergießt: „ Christklotz, gib uns Feuer, erfreuen wir uns, Gott gibt uns Freude, Weihnachten naht, alles ist gut, Gott lässt uns ein neues Jahr erleben; und wenn wir auch nicht mehr geworden sind, so lass uns auch nicht weniger werden“.

Dieser Weihnachtsbrauch wird auch heute noch von einigen provenzalischen Familien und Gemeinden aufrechterhalten und findet am 24. Dezember abends statt, kurz bevor man sich zum großen Weihnachtsessen, dem „Gros Souper“, an den Tisch setzt. Cacho-Fio symbolisiert ein neues Feuer, das Feuer des nahenden neuen Jahres.

Weihnachten in der Provence: die Tradition des Cacho-Fio (Christklotz)
Weihnachten in der Provence: die Tradition des Cacho-Fio (Christklotz)
Es handelt sich hierbei um eine sehr alte Tradition, die auch heute noch in manchen provenzalischen Familien oder Gemeinden aufrechterhalten wird.
DR Fotolia - magdal3na

Neueste Articel

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

5 Tipps für eine langanhaltende Bräune

Nach dem Urlaub möchten Sie die Wohltaten des Sommers, wie diesen herrlich goldenen Teint vom Sonnenbaden, möglichst lange bewahren. L’Occitane verrät Ihnen, mit welchen Schönheitsritualen Sie nach den Ferien möglichst lange strahlen.
Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Die wichtigsten Tipps für einen erholsamen Schlaf

Ein guter Schlaf ist für das innere Gleichgewicht unabkömmlich und spielt eine entscheidende Rolle bei unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden. Im Hochsommer ist es wegen der Zeitumstellung und der hohen Temperaturen ganz und gar nicht selbstverständlich, geruhsamen Schlaf zu finden. Hier finden Sie Tipps von L’Occitane, damit Sie mühelos in Morpheus Arme sinken können.
Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Drei Fehler, die es nach einem Tag am Strand zu vermeiden gilt

Das Faulenzen im feinen Sand gehört zu den süßen Verheißungen des Sommers. Um auch langfristig von den wohltuenden Eigenschaften des Strands profitieren zu können, verrät Ihnen L'Occitane jene Fehltritte, die Sie nach einem Tag am Meer vermeiden sollten. Befolgen Sie die Tipps!